Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
X
  GO

Eine Sagenstunde der besonderen Art…

Anfang März besuchte die Südtiroler Autorin Marianne Ilmer Ebnicher unsere Grundschulen, um uns den Sagenschatz, den es hierzulande reichlich gibt, näher zu bringen. Frau Ilmer hat in ihrem Buch „Südtiroler Märchen und Sagen“ eine große Anzahl an Märchen und Sagen aus ganz Südtirol gesammelt und kindgerecht und zeitgemäß bearbeitet. Am Montag, dem 5. März kam Frau Ilmer ins Lanserhaus und erzählte den Kindern der 4. und 5. Klassen verschiedene Sagen, etwa die Sage vom „Riesen Ortler“ oder die „Jagd nach dem Weißen Hirschen“. Am nächsten Tag ging es weiter in die Grundschule Frangart und in die Grundschule Girlan. Am Mittwoch wiederum besuchte Frau Ilmer die öffentliche Bibliothek in St. Pauls, wo sie die Kinder der 4. und 5. Klasse von St. Pauls und von Missian erwarteten. Wie eine klassische Geschichtenerzählerin versetzte sie die Kinder in die „Alte Zeit“, als es Handy, Internet und Fernsehen noch nicht gab und die Menschen sich mit Geschichten aus ihrer Umgebung unterhielten. Sagen hatten aber auch eine wichtige bildende Funktion, vermittelten sie ja wichtige Moralvorstellungen der jeweiligen Zeit. Frau Ilmer war es deshalb auch wichtig, mit den Kindern über den Hintergrund der Sagen zu diskutieren, woher sie kamen, welche Botschaften sie vermittelten und wie sie sich im Laufe der Zeit auch verändern konnten. Auch in der heutigen, schnelllebigen Zeit können uns deshalb die Sagen noch immer wichtige Botschaften vermitteln, wenn wir nur genau genug hinhören und über sie nachdenken. Den Kindern der vierten und fünften Grundschulklassen hat diese Sagenstunde sichtlich Spaß gemacht!

Das erste Foto zeigt Frau Marianne Ilmer Ebnicher mit den Schülern der Grundschule Missian und St. Pauls in der öffentlichen Bibliothek von St. Pauls. Das zweite Foto stammt aus der Grundschule von Frangart.

Frank Maria Reifenberg zu Besuch in der Mittelschule Eppan

Am Freitag, dem 15. April besuchte uns der Schriftsteller Frank Maria Reifenberg im Rahmen der Südtiroler Autorenwoche. Dabei las er den Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen aus seinem Roman "Die Schattenbande legt los" vor, einer Geschichte, die im Berlin der "Goldenen Zwanziger" spielt. Klara, Otto, Paule, Lina sind: Die Schattenbande! Vier Jugendliche, die auf der Straße leben und sich mit Diebstählen über Wasser halten. Dann werden sie eines Tages in ein mörderisches Komplett verwickelt und müssen beweisen, dass sie unschuldig sind. Doch die "Schatten" sind nicht nur schnell und flink, sie sind auch ganz schön schlau und lassen sich nicht unterkriegen! Gemeinsam jagen sie den wahren Mörder...

Hier sind einige Fotos zur Lesung ...

 

Poetry Slam in der Mittelschule mit Frau Greta Pichler

Am Montag, dem 15. Februar durften einige Schülerinnen und Schüler eine besondere Stunde in der Schulbibliothek erleben. Die Studentin und Dichterin Greta Pichler stellte ihnen die Literaturform „Poetry Slam“ vor. Poetry Slam – wörtlich übersetzt „Dichterschlacht“ - ist ein literarischer Vortragswettbewerb, bei dem der Poet - auch „Slammer“ genannt - innerhalb kurzer Zeit einen selbstverfassten Text vorträgt. Die Zuhörer stimmen dann ab, welche Performance ihnen am Besten gefallen hat. Ein solcher Slam kann in einem Cafe oder in einem Konzertsaal stattfinden, vor zufällig anwesenden Gästen oder vor einem großen Publikum. Frau Greta Pichler ist bereits mit 15 Jahren vor Publikum aufgetreten. Mit ihren rhythmischen Gedichten hat sie mehrere Wettbewerbe gewonnen, unter anderem den Südtiroler Jugendredewettbewerb 2012/2013. Für uns hat sie ihr preisgekröntes Gedicht „Zug des Lebens“ vorgelesen. Die Jugendlichen staunten nicht schlecht, wie sie in hohem Tempo ihr Gedicht vortrug. Frau Pichler hat den Schülern erklärt, was Poetry Slam bedeutet und wie sie zu dieser Dichtkunst gekommen ist. Die Jugendlichen interessierten sich besonders für die Wettbewerbe: Was kann man gewinnen? Wie läuft der Wettbewerb konkret ab? Wer weiß, vielleicht hat der eine oder andere Schüler selbst Lust aufs „Slammen“ bekommen.

Auf Youtube gibt's ein Video von ihrem Auftritt bei der Poetry Slam Meisterschaft in Österreich. Hier der Link dazu: https://www.youtube.com/watch?v=FBc26aTQfos